Beiträge

Glaubenskurs Alpha-Kurs in der FeG Mannheim ab Januar 2019

Alphakurs 2019 – dem Glauben auf der Spur

Kurse sind uns bekannt. Egal ob Segelkurs, Tanzkurs, Sprachkurs, Schwimmkurs, Kochkurs… Mit ihnen steuern wir an, was wir vor Augen haben. Hier bekommen wir Ausrichtung, Unterstützung, Gemeinschaft und Lernangebote. Dass ist oft der Stoff, den wir brauche, um zu zünden.

Aber das sind alles nur einzelne Kurse: Einer für das Schwimmen, einer für‘ s Kochen, ein anderer für den Urlaub. Wie sieht es mit dem Kurs in meinem LEBEN aus – grundlegend? Wir wollen Dich inspirieren, treffen, unterstützen, begaben, ausrichten, mit Wissen versorgen und gemeinsam aufbrechen. Willkommen zum Alpha-Glaubenskurs!

Alphakurs buchstabiert

A – alle sind willkommen!

Es müssen keine Vorkenntnisse mitgebracht werden. Egal, ob Du dich zum ersten Mal über den christlichen Glauben informieren willst, oder schon lange als Christ lebst: Der Kurs behandelt wichtige Fragen, über die es sich in jedem Fall nachzudenken lohnt.

L – lernen und lachen

Wir wollen in diesem Kurs intensiv mit- und voneinander lernen, aber nicht ohne auch Spaß zu haben. Wir glauben, dass beides zusammen möglich ist.

P – Pasta, Pizza, Pellkartoffeln…

Jeder Abend beginnt mit einem Essen. Das ist eine gute Gelegenheit, sich besser kennen zu lernen.

H – helfen und helfen lassen auf dem Weg zum Glauben

Sich gegenseitig helfen auf dem Weg zu einem besseren Verständnis dessen, was es bedeutet Christ zu sein. Dazu geben Gespräche in der Gruppe ausreichend Gelegenheit. Der Kurs lebt von den Beiträgen und Fragen, die Du mit in die Gruppe bringst.

A – alle Fragen sind erlaubt

Der Kurs soll ein Ort sein, an dem keine Frage für zu dumm, zu unwichtig oder zu unfromm gehalten wird. Jeder soll die Möglichkeit haben, seine mitgebrachten Fragen los zu werden und zu hören, was die Anderen darüber denken.

Ablauf eines Alphaabends

Wie läuft so ein Abend ab? Wir starten um 19 Uhr mit einem gemeinsamen Abendessen. Ca. 19:45 Uhr gibt es dann auch endlich Futter für die Seele. Darauf lassen wir uns mit etwas Musik (Lobpreis) ein, 19:50 Uhr. Jeder Abend hat ein besonders Thema. Referiert von jemanden, dem es am Herzen liegt, darüber nachzudenken, etwas zu teilen, zu beten und zu hören. Dass alles geht dann nicht echolos an uns vorbei. Erfrischt durch eine leckere Kaffeepause (20:45 Uhr) harken wir in den Kleingruppen nach – bis 21:45 Uhr.

Vielleicht klingt der Rahmen noch etwas „trocken“. Keine Frage: Er wird sich mit Leben, mit Gemeinschaft, mit Fragen, Inspiration, Begeisterung und biblsichen Suchen und Finden füllen. Es macht einfach Spaß, so wundervoll aus dem Alltag auszubrechen und tief zu schöpfen. Willkommen:

Die Themen:

17.01. Christ sein, Glaube – was heißt das?
24.01. Wer ist Jesus?
31.01. Was bedeutet sein Tod für mich?
07.02. Wie kann ich beten – was habe ich davon?
14.02. Wie kann ich die Bibel lesen und verstehen?
21.02. Wie führt uns Gott?

23./24.02. Das Alpha – Wochenende
Wie kann ich im Geist und in der Kraft Gottes leben?

28.02. Wie kann ich dem Bösen widerstehen?
07.03. Wie heilt Gott heute?
14.03. Wie lebe ich, was ich glaube?
21.03. Wozu ist Gemeinde da?

Die Gottesdienste zum Alpha – Kurs 2019:
(jeweils am Sonntag um 10.10 Uhr)

13.01. Christsein heute – wichtig, wahr, attraktiv?
24.03. Wie kann ich das Beste aus meinem Leben machen?

Location:

Bis auf das Alpha-Wochenende finden alle Treffs und Gottesdienste statt im

FeG-Gemeindezentrum
in der Eisenbahnstraße 14
in 68199 Mannheim

Kontakt

Für Rückfragen stehen wir Dir gerne zur Verfügung.

Pastor Johannes Best

E-Mail: info@feg-mannheim.de
Tel. 0621 – 43 729 133 (Büro)

Veranstalter:

Freie evangelische Gemeinde (FeG) Mannheim
Eisenbahnstraße 14 in 68199 Mannheim

Konzertlesung mit Arne Kopfermann und Band.

Konzertlesung Mitten aus dem Leben – mit Arne Kopfermann und Band | Sa. 24. November 2018

September 2014: Arne Kopfermann freut sich mit seiner Familie auf einen sonnigen Ferientag, als in einem Verkehrsunfall seine Tochter von einem Moment zum anderen aus dem Leben gerissen wird. In der Folge muss er schmerzhaft lernen, zu trauern und sein Leben neu auszurichten und zu meistern. Ohne dabei seine ewige Hoffnung zu verlieren.

Konzertlesung mit Arne Kopfermann und Band.

In den Konzertlesungen „Mitten aus dem Leben“ erlaube ich einen Blick hinter die Kulissen der ersten Teiletappe meiner Trauer. Ich habe mich bewusst entschieden, diesen Prozess in einer Phase öffentlich zu machen, in der ich das Leben nicht schon wieder komplett unter den Füßen habe. Es gehört zu meinem Weg, der Trauer mit offenen Augen entgegenzutreten. Den Schmerz anzuschauen und mich nicht abzuwenden. Ich möchte in meinen Konzertlesungen denen eine Stimme leihen, die selbst durch die erdrutschartige Erfahrung eines überwältigenden persönlichen Verlustes gehen müssen. Die manchmal verzweifelt resignierend und dann wieder hoffnungsvoll kämpferisch den Weg zurück ins Leben suchen und die Zerreißprobe zwischen Zweifel und Glaube, Eigen- und Fremdtrauer, Orientierungssuche und Bewusstsein der eigenen Bestimmung nur allzu gut aus eigener Erfahrung kennen. Ich möchte Mut machen, ehrlich zu sein und keine vorschnellen Antworten zu geben. Einen eigenen Weg der Trauer zu finden und sich selbst vergeben zu lernen. Geduldig zu sein mit sich und mit anderen. Dem übermäßigen Drang nicht nachzugeben, ad hoc alles verändern zu wollen, weil ja nichts mehr ist, wie es einmal war. Aber sich auch nicht der Chance einer prozesshaften Veränderung zu verschließen. Persönliche Verluste gehören zum Leben eines jeden Menschen dazu. Egal ob es sich dabei um eigene Träume, das Wegbrechen des Arbeitsplatzes, das Scheitern einer langjährigen Beziehung oder den Tod eines geliebten Menschen handelt. Dafür brauchen wir tragfähige Strategien. Wie schön ist es, in allem Leid erleben zu können, dass trotz des eigenen Schicksals das kindliche Vertrauen nicht verloren gehen muss, sondern am Ende des Ringens Gott größer und gewaltiger dastehen kann als vorher. Arne Kopfermann

Zusammen mit seiner Band Anni Gräb – Gesang/ Keyboards, Matthias Gräb – Bass und Eckhard Jung – Schlagzeug gestaltet Arne Kopfermann Abende aus Lesung, Erzählung und Liedern, die mit ihrer Botschaft unter die Haut gehen, aber auch voller Hoffnung sind.

Denn der Schmerz und die Schönheit sind zwei Seiten einer Münze Ja, das Leid und der Glaube widersprechen sich nicht Da ist kein Licht ohne Schatten, kein Vertrauen ohne Zweifel. Doch am Ende steht Schönheit und der Schatten verweist aufs Licht aus „Dann seh ich Dich“

Konzert und Lesung in der FeG Mannheim