Doppelt Lametta für Mannheim: Zwei Weihnachtsgottesdienste Heiligabend

So ein kleiner Mensch. Wem wird nicht auch warm um‘ s Herz, wenn er ein kleines Baby sieht. So zart, zerbrechlich und bedürftig.

War Jesus ein süßes Baby? Maria war für ihr Kind jedenfalls da. Sie gab, was sie hatte. Da klingt aber schon gleich ein Mangel an: Was hatte sie denn zu bieten, als es passierte: Sie brachte ihr erstes Kind, einen Sohn, zur Welt. Sie wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Futterkrippe im Stall, denn im Gasthaus hatten sie keinen Platz bekommen (Lukasevangelium 2, 7).

Dieses Kind hatte nichts. Die Umstände seiner Geburt waren kläglich. Was für ein Kontrast, wenn man bedeckt, wer dort zur Welt gekommen ist: Gott selbst!

Durchbruch von Oben

Weihnachtsgottesdienst in Mannheim - Heiligabend

Wieso tut er das? Was hat er vor? Die Antwort darauf, wird in Deinem Herz Lobpreis auslösen. Er tritt zur größten Rettungsaktion aller Zeiten an. Deine Rettung! Komm mit, dass wollen wir feiern!